Galaxy Make Up

Vor einiger Zeit, bei einer Pigmentomania, hab ich einen Look gepostet, der ab da vielmals als Galaxy Make Up betitelt wurde. Für mich war er doch eher eine Art Sonnenuntergang. Durch das ganze Galaxy Gerede habt ihr mich allerdings auf dumme Gedanken gebracht.


ACHTUNG: Wer durch den Titel „Tama the Unicorn“ noch nicht selbst drauf gekommen ist – hier wirds bunt und außergewöhnlich.
Dieser Look ist, wie so ziemlich alle meine Looks, kein Alltagslook!

Da ich ja sonst keine Hobbies hab, setzte ich mich dann kürzlich mal wieder an meinem Schminktisch und wusste genau was ich wollte.

Diesmal wirklich ein Galaxy Make Up

Wichtig war mir das Farbschema von Blau zu Türkis und Lila. Alles andere Variabel, aber DAS musste. 

In einer meiner ZOEVA Paletten hatte ich dann einen furchtbar dunklen Blauton entdeckt. Ein schimmernder Lidschatten mit einer wohl matt schwarzen Base.

Mit einem flachen Puderpinsel tupfte ich mir den Lidschatten einmal quer durchs Gesicht und setzte danach mit helleren Blautönen und Türkis an.

Alle ebenfalls metallic und alle hangelten sich so langsam über die Stirn zu meiner rechten Gesichtshälfte.

Richtung Augenbraue wurd es dann etwas moosig. Weiter Richtung Haaransatz durften dann schon wieder die krasseren Grüntöne raus. Also eigentlich ja eher so, kräftigere Töne. Richtung Tanne.

Vom Wangenknochen aus, blendete ich wieder Richtung Nasenpartie und änderte wieder den Farbton. Diesmal in ein rostiges Orange.

Der rostige Tonfall ergänzte sich ganz Fabelhaft mit meinem Plan für die andere Gesichtshälfte. Über die Nase hin wurde das Orange dann zu einem Peach und doch sehr schnell dann ein zartes Lila. Unter dem Wangenknochen nahm ein sehr dunkles Lila platz – ebenfalls mit matt Schwarz als Base. Die beiden Lilatöne ließen sich super ineinander verblenden, um den Farbverlauf weiter aufrecht zu erhalten.

Das Gröbste war nun geschafft.

Zwischendurch gab es nun noch ein paar Ausbesserungen und Hervorhebungen – wie ein weiteres etwas helleres Blau auf dem Wangenknochen der „Dunklen Seite“.


Hallo Spaceboy – Moondust will cover you

Sind wir nicht sowieso alle Sternenstaub?!

Galaxy war das Thema, also mussten ein paar Sterne her. Mit einem Pott Theaterschminke in Weiß und einem angefeuchteten Wimpernbürstchen entstanden die vielen kleine Sternchen im Handumdrehen.

Mit einem feinen Eyelinerpinsel habe ich dann von Hand noch ein paar größere Stern hinzugefügt.


Tricky wurde es erst bei den Augenbrauen.

Auch bei diesem Galaxy Make Up, wie so oft, stellte sich mir die Frage, was zum Geier ich mit den Augenbrauen machen soll. Ich konnte mich nicht so recht zwischen schwarzen und weißen Brauen entscheiden.

Der Ein oder Andere erinnert sich vielleicht. Auch beim letzten Look aus dieser Richtung hatte ich das gleiche Problem.

It’s getting old by now

Mein Endlook ist der perfekte Mittelweg. Schwarze Brauen. Damit die aber nicht untergehen, eben durch eine weiße Teilumrandung am Ende hervorgehoben.

Die weiße Umrandung ist übrigens auch wieder die weiße Theaterschminke. Diesmal mit einem angewinkelten Eyelinerpinsel aufgetragen.


Galaxy Augen Make Up

Das Augen Make Up des Looks, orientiert sich an der wagen Vorlage aus der Pigmentomania

Tatsächlich habe ich auch wieder ein Pigment aus der gleichen Reihe verwendet.
Ultra Feminin von Chaos Make Up. Ein Lila Highlighter mit blauen Reinfektionen – je nach Lichteinfall.

Ich liebe Duochrome Pigmente.

Das lila Pigment wurde dann noch kurzerhand mit einem dunkleren Lila umrandet, da es sonst so konturenlos ziemlich verloren wirkte.

Auf der Wasserlinie wurd es dann super fancy. Hier ist nicht etwa ein Kajal oder Lidschatten. Nein. Das knallige Blau ist Whistle Blower von Lethal Cosmetics. Ein flüssiger Lippenstift.

Auf den Wimpern des unteren Lids ist dann auch noch ein blauer Mascara von KiKo.


Galaxy Reloaded

Auf meinen Lippen ging der Galaxy Trip dann erst so richtig ab. Das fing schon bei der Wahl des Lippenstifts an.

Kein geringerer als Trip to the Galaxy von Lethal Cosmetics machte es sich dort gemütlich. Ein dunkler Blauton in metallic. On Top dann wieder Ultra Feminin. Allerdings schräg um eine Galaxy anzudeuten.

Getoppt wurde alles mit einem klaren Gloss. Ich wusste ja vorher schon das Trip to the Galaxy mega geil ist, aber in Kombi mit dem Gloss, toppte er einfach komplett meine Erwartungen.

Mit der Kamera konnt ich den Effekt gar nicht so gut einfangen, daher gibts hier mal ein kleines Video für euch.


Wimpern des Wahnsinns

Der Perfekt abgerundet wurde der Look durch die falschen Wimpern.

Diesmal mit Melody von Melody Lashes. Ich bin nach wie vor total begeistert.

Die Wimpern sind einfach so buschig, dass es gar nicht auffällt, dass ich auch hier wieder auf den Lidstrich verzichtet habe.


Ihr fragt mich ja immer gerne wie lange ich für meine Looks so brauche. Und ich muss sagen – diesmal ging es doch recht fix.

Sonst  brauch ich meist 2-3 Stunden für meine Looks. Für diesen Galaxy Make Up Look habe ich nur ca. 1-1,5 Stunden gebraucht.

Das liegt hauptsächlich daran, dass ich bei diesen Full Face Geschichten, mit größeren Pinseln arbeiten kann und  dadurch natürlich in kürzerer Zeit ein größere Fläche bearbeiten kann.

Dazu gabs diesmal auch kein Glitterkram der in akribischer Feinstarbeit angeklebt werden musste – dafür hatte ich ja die weißen Spritzer der Wimpernbürste.


Wie gefällt euch das neue Galaxy Make Up? Mögt ihr den alten „falschen“ Look lieber? Wollt ihr mehr solcher Full Face Looks sehen und wenn ja, mit welchen Farbthemen?

34 Gedanken zu „Galaxy Make Up“

  1. einfach genial dass du dich von deinem eigenen ersten Galaxy Makeup hast inspirieren lassen meine Liebe! du hast damit eine ganze Galaxy auf dein Gesicht gezaubert 🙂

    wie immer begeistern mich am meisten die Farbverläufe, die man ja in geringerer Dosis auch super, z.B. auf’s Lid aufbringen kann … also für mich ist vom Bild aus gesehen, links deine Schokoseite 😀

    komm gut ins Wochenende und liebste Grüße an dich,
    ❤ Tina von liebewasist.com

  2. Tama dringt in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat… 😉
    Mich aly bekennenden Nerd hast Du voll mot diesem Look! Genial!
    Ich sollte Dich zur nächsten Comicon buchen!
    Besonders die Augenbrauen Lösung gefällt mir sehr!
    Hab ein galaktisches Wochenende!

  3. Ohne Witz, der erste, an den ich denken musste war Ziggy Stardust aka David Bowie, das Make-up ist einerseits so abgedreht, andererseits so… Whow 😍 ich liebe deine Styles eh, aber hier hast du mich wieder geflasht 😍
    Liebe Grüße
    Franzi

    1. Das freut mich ja total. Wie wir ja alle wissen bin ich massive in Love mit David, seinem Style, seiner Musik, seinem Charisma und Co. Ich glaub ich muss mal ein reverse-Aladdin Sane machen 😀
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  4. Wow der Hammer. Das sieht so toll aus und für Karneval oder Halloween ist das doch perfekt. Ich wünsche mir da ja immer, dass ich auch ein Händchen für so tolle Make-Ups hätte, aber das habe ich halt nicht. Ich habe da gefühlt zwei linke Hände und bewundere sowas immer nur auf Bildern.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Tama <3,
    Ja die 2. Staffel ist die Beste bzw. die ersten Zwei. Natalie Dormer hat schon ne geniale Präsenz und seitdem verfolge ich ihre Karriere auch. Finde die klasse. Ah ja das hatte ich gehört, dass er da wohl nun eine Hauptrolle hat. Finde die Marketing Strategie aber super, so lässt man die Fans schön rätseln :P. Wie findest du ihn denn da so bzw. hast du mittlerweile schon Folgen gesehen, wo er komplett mitspielt? Er ist ja nur einer der vielen Gründe, wieso ich mit Vikings unbedingt mal weitermachen muss :D.

    1. Da kann ich dich aber beruhigen – diese großflächigen Looks sind echt recht easy gemacht. das sieht nur so Handwerklich geschickt aus, aber bei diesen Looks,, kannst du mit größeren Pinseln arbeiten und musst gar nicht so präzise sein. Hab mich auch lange davor gedrückt, weil ich wirklich großen Respekt vor solchen Looks hatte. Aber es ist wirklich einfacher als es aussieht.
      Mir ging es da ähnlich mit ihrer Karriere. Natalie war auch das Verkaufsargument für mich um Game of Thrones anzufangen. Hab mich ja lange gewehrt.
      Also seine Rolle ist echt gut bisher. kann es dir wirklich empfehlen. in der 5. Staffel ist er wirklich sehr präsent und das ist auch echt ziemlich gut. Sein Charakter ist etwas twisted. Er bringt das auch echt gut rüber. Meiner Meinung nach ne perfekte Besetzung.
      Weiter Grund Vikings weiter zu gucken – Ivar. Der ist ja in „Erwachsen“ echt ganz nett anzuschauen. Der hat so ein Brennen in seinen Augen das ist der Wahnsinn.
      liebe Grüße,
      Tama <3

  5. Hallo! Hier also mein zweiter Kommentar Versuch … ich finde Dein Makeup richtig schön, wann trägst DU das? Bist Du Maskenbilderin von Beruf? Und wie lange brauchst DU dafür im Schnitt? Tolle Idee jedenfalls! VG! Sirit

  6. Ein Hammer Make Up! Ich liebe die kleinen Sternchen und die Farben wie sie ineinander über gehen. Und deine Lösung mit den Augenbrauen ist ein richtiger Hingucker. Ich überlege mir gerade ernsthaft, ob ich mir deinen Look zu Halloween nachschminken soll! Echt toll!!!

    Sprinzenminzige Grüße, Iris 😉

    1. Vielen lieben Dank, Iris.
      Wenn du den Look wirklich nachschminkst, sag mir Bescheid. Teile deine Version dann gerne über meine Kanäle oder füge ein Fot dazu gerne an den Beitrag an.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  7. Das Make up ist wie immer der absolute Wahnsinn. Die Verläufe echt super, die Sternen und Punkte sind optimal gesetzt (ich würde da tendenziell immer zu viel auf einen Haufen machen haha), einfach wow! Ich freue mich schon auf weitere Make ups von dir 🙂

    1. Dadurch, dass die Punkte mit der Wimpernbürste entstanden sind, hatte ich das ganz gut im Griff. Die Punkte werden daher eh etwas gestreut und verlaufen nach außen hin. Dadurch sieht es wirklich gut nach Sternenbild oder Galaxien aus.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

    1. Danke dir, liebe Julia. Freut mich dass dir der Look gefällt.
      Wie schon bei Iris – wenn du den Look nachschminkst, freu ich mir gerne über eine Einsendung deines Ergebnisses 🙂
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  8. Tolle farbenfrohe und detaillierte Bilder, die Du immer machst. Die farblichen Kombinationen im Make-up sind sehr passend kombiniert. Passt irgenwie auch zu Halloween 🙂 im positiven Sinne.

  9. Unsere Phantasie Queen dringt in Galaxien ein die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat. Das ist einfach sowas von genial. Du verblüffst mich immer wieder aufs neue.

    Es gibt einfach nichts was du nicht hin bekommst 🙂
    Genial.

    Xoxo dein Lipstickbunny Vanessa

  10. Und wieder einmal bin ich schwer begeistert. Wärst Du in meiner Nähe, würde ich mich glaub ich nur noch von Dir schminken lassen. Ich beneide Dich da echt um Dein Können.

    Sei lieb gegrüßt
    Sandra

  11. Danke für dein ausführliches Kommentar Tama, darüber habe ich mich echt sehr gefreut <3.

    Genau den Fokus hatte ich ebenfalls erwartet, denn dann hätten wie du schon schreibst die Bilder auch Sinn gemacht und man hätte den Bezug zu Tyler gehabt. Das der Prozess eine Rolle spielt war natürlich klar, aber ich hatte erwartet, dass man da eher auf einen Nebenplot setzt, der halt dann zum Finale beiträgt, einfach weil so viele ungeschoren davon kommen bzw. immer noch nicht die komplette Wahrheit sagen und Tyler hatte den Prozess ja auch so intensiv verfolgt gehabt und diese Ungerechtigkeiten immer wieder angeprangert.
    Den Handlungsstrang um Skye fand ich auch eher ablenkend. Ich habe nichts gegen ihre Figur, aber es hatte halt null Relevanz, außer uns mitzuteilen, dass Clay wohl einen bestimmten Typ hat und auch hier feststellt, dass er sie nicht retten kann.
    Als die Eltern im Boot waren dachte ich auch, dass die ihm nun verkünden, dass sie einen Platz in einer Entzugsklinik für ihn haben. War dann doch etwas überrascht, dass die weitergemacht haben wie zuvor. Aber vielleicht kommt das ja in der 3. Staffel und sie warten mit der Offenbarung bis nach dem Tanz? Zumal Justin ja nun auch rückfällig geworden ist.

    Wie du finde ich auch das niemand die alleinige Schuld trägt, da spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, aber ganz unschuldig ist die Schule hat doch auch nicht, zumal sie weiterhin wegschaut. Aber das was hier gezeigt wird ist wiederum auch sehr realistisch, denn wenn solche Fälle publik werden und dann bekannt wird, dass die Person in der Schule gemobbt wird, lautet das Statement dazu immer: Wir wussten von nichts, das war nicht der Fall. Da wird halt dann sofort abgestritten und auch nichts verändert. Ich fand den Zusammenbruch halt auch genial gespielt, hut ab an den Darsteller.

    Das mit Jessica und Justin habe ich auch nicht verstanden. Mag sie und Alex auch zusammen und finde es echt nervend, dass man das mit so einer kurzen Szene kaputt geschrieben hat, nur um Drama für die 3. Staffel zu haben. Das mit der Waffe am Ende ging mir ähnlich. Ist für mich auch kein allzu logischer Cliffhanger bzw. wird der wohl auch recht flott aufgelöst werden, da es ja auch genügend Zeugen gibt. Das fühlte sich auch eher gezwungen an, damit man halt überhaupt einen Cliffhanger hat.

    Geht mir genauso. Ich habe keine Ahnung was die in der 3. Staffel erzählen möchten, zumal auch der Titel der Serie selbst jetzt überhaupt keinen Sinn mehr macht. Wie gesagt ich werde bestimmt reinschauen, schon alleine aufgrund meines Blogs und um eine Rezension zu verfassen, aber ich rechne nicht damit, dass man qualitativ an die 1. Staffel anschließt.

  12. Wow! Das ist wirklich Kunst, was du da machst! Und auch deine Art zu schreiben zieht mich immer wieder in seinen Bann. Danke für diesen sehr coolen Look! Der Artikel hat richtig Spaß gemacht! 🙂

    Alles Liebe,
    Corinna

  13. Wow, der Look ist dir echt gelungen! Das empfinde ich ja auch als künstlerische Herausforderung, wenn der Look nicht alltagstauglich ist (was nicht bedeutet, dass ein Alltagslook nicht auch kunstvoll sein kann ^_^).
    Ich werd das mal einer befreundeten Fotografin weiterleiten, die hat auch hin und wieder das Thema Galaxy im „Sortiment“.

    Viele Grüße
    Eva von blog-pirat.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Nope
%d Bloggern gefällt das: