Die Suche nach einer wirklich guten Mascara ist wirklich sehr anstrengend. Umso glücklicher war ich das ich mich für’s Erste nicht mehr auf die Suche machen musste, denn ich bekam die Möglichkeit die Lash Queen Sexy Black Mascara von Helena Rubinstein zu testen.


Parfum.de gab mir die Möglichkeit diese Mascara zu testen und wie gesagt, ich war direkt Feuer und Flamme, denn meine aktuelle Mascara wurde grade leer – der perfekte Zeitpunkt für mich also. Zudem kenne ich die Marke Helena Rubinstein bereits von früher und fand deren Produkte immer sehr gut.

Die Lash Queen Sexy Black Mascara von Helena Rubinstein

Bevor wir uns der Wimperntusche genauer widmen, schauen wir uns erst mal genauer an was das Zeug eigentlich so können soll.

Push-Up Volumen – Sexy Kurven Verwandeln Sie Ihre Wimpern mit üppigem Volumen und verführerischem Schwung – für einen aufregenden Augenaufschlag. Die neue „90-60-90“ Bürste ist inspiriert von der sinnlichen Versuchung weiblicher Kurven und verleiht Push-Up Volumen und sexy Kurven. Die unterschiedlich langen Borsten umhüllen selbst feinste Wimpern großzügig mit der Textur und sorgen so für ein akkurates, absolut ebenmäßiges Ergebnis. Der Wimpernkranz wirkt voller, voluminöser und geschwungener – für aufregende Augenblicke. Das wasserfeste System mit „Tensio-Aktivatoren“ (verdichtende Wirkstoffe) in Kombination mit formenden Wachsen und Ultra-Black-Pigmenten sorgt für eine seidige, ultra-dichte Textur, die leicht aufzutragen ist. Wimper für Wimper ist umhüllt – der Wimpernkranz ist voluminös, geschwungen und satt-schwarz glänzend.

Preis: um 27,90 € | 6 g

Die Form der Bürste ist wirklich außergewöhnlich und stach mir sofort ins Auge – pun intended. 

Aber genug von der Bürste, auf die gehe ich gleich noch ein wenig genauer ein. Schauen wir uns lieber mal die hammermäßige Verpackung an.

Ich mein, schaut euch das mal an! Es ist nicht einfach nur ein Spitzenaufdruck, nein! Die Konturen der Spitze ist plüschig. Diese Optik und Haptik suggeriert dem Verwender natürlich einen feinen, verspielten Augenaufschlag. Sauber getrennte Wimpern. Lang. Voluminös. Sexy. Verführerisch. Wahnsinn! Wie ihr merkt, ich bin ein riesen Fan 🙂 Ich liebe solche Spielereien und das ist wirklich mal was wunderschönes, wofür sich der höhere Preis schon fast lohnt – fast!
Bevor wir aber zu einem abschließenden Fazit kommen, nehmen wir die Herstellerverprechen und die Inhaltsstoffe genauer unter die Lupe.

Hält sie was sie verspricht?

Die Anlehnung an die weibliche Figur der Bürste ist wirklich mehr als Deutlich. Allerdings sieht sie nicht nur schön aus. Einer meiner ersten Gedanken war, durch die schmale „Taille“ ist es einem recht einfach möglich sich dem natürlichen Lauf des Wimpernkranzes anzupassen. Sie schmiegt sich an den mittleren Kranz an und die längeren Borsten können in der selben Position die Innen und Außen liegenden Härchen erfassen – ich hoffe ihr versteht was ich damit meine ^^

Aber was ist mit den anderen Versprechungen?

  • Push Up Volumen? – Kaum
  • Ebenmäßiges Ergebnis? – Eher leicht Fliegenbeinig, vor allem bei den ersten Benutzungen, danach wirklich ein schönes Ergebnis.
  • Volumen? – Teils, teils

Ich denke, wäre der Überschussabstreifer „enger“, wäre die Bürste nicht so völlig überladen mit dem Produkt, könnte die Bürste besser trennen. Da ich den Maskara nun schon eine Weile nutze, kann ich mit Gewissheit sagen, dass sich die Maskara wirklich wesentlich besser auftragen lässt, wenn nicht mehr so viel Produkt am Bürstchen klebt. Die Wimpern sind dann wirklich ordentlich getrennt und das Ergebnis ist wirklich sehr schön. Leider konnte ich auf den Fotos den Effekt nicht so schön einfangen, wie ich mir das ausgemalt habe.

Die Wimpern werden beschwert und der Schwung den ich mir vorher mittels Wimpernzange gegeben habe, hält nur kurz. Danach klappen die Wimpern wieder kerzengrade nach vorne. Hier hätte ich mir ein wenig Unterstützung von der Mascara von Helena Rubinstein gewünscht.

Inhaltsstoffe

Auch die Mascara von Helena Rubinstein darf auf den Inhaltsstoff Prüfstand.

Aqua / Water, Paraffin, Potassium Cetyl Phosphate, Cera Alba / Beeswax, Copernicia Cerifera Cera/ Carnauba Wax, Acacia Senegal / Acacia Senegal Gum, Cetyl Alcohol,Glycerin, PEG/PPG-17/18 Dimethicone,Steareth-20, Sodium Polymethacrylate,Phenoxyethanol, Phenyl Ethyl Alcohol,Disodium Edta, Hydroxyethylcellulose,Hydrogenated Jojoba Oil, Hydrogenated Palm Oil, Panthenol, Polyquaternium-10

PEG/Ppg-17/18 Dimethicone

bedenklich

Funktion: Fördert die Bildung von innigen Gemischen nicht mischbarer Flüssigkeiten durch Änderung ihrer Grenzflächenspannung.

Problematik: Schwächen die Barrierefunktion der Haut. Basiert auf Silikon.

Steareth-20

bedenklich

Funktion: Verringert die Grenzflächenspannung von kosmetischen Mitteln und trägt zu einer gleichmäßigen Verteilung bei der Anwendung bei. Fördert die Bildung von innigen Gemischen nicht mischbarer Flüssigkeiten durch Änderung ihrer Grenzflächenspannung. Hilft die Körperoberfläche sauber zu halten.

Problematik: Schwächen die Barrierefunktion der Haut.

Disodium Edta

bedenklich

Funktion: Reagiert und bildet Komplexe mit Metallionen, welche die Stabilität und/oder das Aussehen der kosmetischen Mittel beeinflussen könnten. Erhöht oder verringert die Viskosität kosmetischer Mittel.

Problematik: Membran der Zelle wird geschwächt. Möglicher negativer Einfluss auf die Umwelt.

Polyquaternium-10

bedenklich

Funktion: Verringert die statische Elektrizität, indem die elektrische Aufladung an der Oberfläche neutralisiert wird. Bildet beim Auftragen einen zusammenhängenden Film auf Haut, Haar oder Nägeln.

Problematik: Polymer (meistens synthetisch erzeugt oder verändert). Möglicher negativer Einfluss auf die Umwelt.

Paraffin

sehr bedenklich

Funktion: Hält die Haut in einem guten Zustand. Erhöht oder verringert die Viskosität kosmetischer Mittel.

Bedenklich: Wachskomponente, Ölkomponente. Substanzen in Mineralöl stehen im Verdacht Krebs zu erzeugen. Ablagerungen in Lymphknoten, Leber und Milz.

Enthält Palmöl

Folgender Inhaltsstoff ist aus Bestandteilen der Ölpalme hergestellt: Hydrogenated Palm Oil. Folgender Inhaltsstoff kann aus Bestandteilen der Ölpalme hergestellt sein: Cetylalcohol.

Problematik: Die Nachfrage nach Palmöl steigt weltweit stark. Doch die Palmölproduktion führt in Indonesien und Malaisien zur massiven Zerstörung von Regenwäldern und Torfgebieten. Dies hat verheerende Folgen für die Biodiversität, das Klima, und die lokale Bevölkerung. Wer hierzu mehr wissen möchte, kann unter anderem >>>HIER<<< schauen.

Insgesamt ein nicht allzu schönes Ergebnis wie ich finde. Palmöl in solch hochwertiger Kosmetik gefällt mir nun wirklich nicht. In billigen Produkten erwarte ich es ja, doch hier werden fast 30,00 € für ein Tübchen verlangt, da sollte es doch möglich sein eine Alternative zu finden.


Fazit

Insgesamt ist die Lash Queen Sexy Blacks Mascara von Helena Rubinstein ganz okay. Einziger gravierender Nachteil ist der schlechte Überschussabstreifer, durch den der Auftrag die ersten paar Male den Versprechungen überhaupt nicht gerecht wird. Die Inhaltsstoffe nicht zu vergessen. Da sollte ein wenig mehr rauszuholen sein, vor alle bei dem Preis. Das Design der Bürste allerdings nicht nur schön, sondern eben auch Funktional. Dazu die plüschige Spitze – einfach ein Traum. (#Verpackungsopfer) Sollte man sie also nicht nutzen bzw. sie leer sein, sieht sie wenigstens wunderschön aus. Nachkaufen werde ich sie mir aber wahrscheinlich nicht.
Wie gefällt euch die Maskara? Hab ihr ähnliche Erfahrungen bei anderen Maskara gemacht – also auch wegen dem Überschussabstreifer? Lasst mir gerne einen Kommentar da, freue mich sehr über einen netten Meinungsaustausch.
Die Produkte wurden mir kostenfrei von Parfum.de zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.
Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

42 Comments

  1. MMH, ich weiß nicht, aber für den Preis hätte ich mir schon irgendwie mehr versprochen, also ich meine, das Design ist wirklich Mega, aber das Ergebnis scheint mir für den Preis irgendwie, keine Ahnung, nicht so toll, mag aber auch an mir liegen, hab bis jetzt nämlich noch nie mehr als 10 € für ne Mascara ausgegeben. Vielleicht hatte ich auch falsche Vorstellungen?
    Davon abgesehen war dein Post mal wieder wirklich richtig gut!
    Liebe Grüße
    Franzi

    • Mir gehts da ähnlich.
      Das einzige was mir wirklich aufgefallen ist, im Vergleich zur normaler Drogerie Maskara; sie krümelt nicht.
      Ansonsten nutz ich grade ne tolle Maskara von Catrice. Weiß nur grade nicht wie sie heist.
      Liebe Grüße zurück,
      Tama <3

  2. Die Mascara sieht ja mega hübsch aus, das Design ist wirklich sehr ansprechend. Schade das die Mascara dich nicht überzeugt hat. Ich habe meine perfekte auch noch nicht gefunden.

    LG Jasmin

    • Danke für deinen kommentar, liebe Jasmin.
      Ja, leider nicht. Aber die Maskara von Catrice – glam & DOll irgendwas false lash gedöns find ich richtig klasse. Vielleicht ist die ja was für dich.

  3. Hmmm, das ist echt schade. Auf den Fotos sah die jetzt tatsächlich nicht sooo beindruckend aus. Ich hab mit Rubinstein-Maskaras schon sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Meiner Mama hab ich mal eine aus der Feather-Collection geschenkt. Die ging garnicht bei ihr, bei mir schon eher. Erinnere mich auch daran, das die recht viel Überschuss hatte und zwar etwas Volumen, aber überhaupt keine Länge gezaubert hat. Dahingegen benutze ich die stinknormale, goldene Lash Queen (Perfect Black??) schon seit zig Jahren und find sie super. Find sie allerdings auch recht teuer und würd sie mir wahrscheinlich nur widerwillig für den Preis kaufen. Hatte bisher immer das Glück sie geschenkt zu bekommen, hihi

    • Meine Wimpern sind aber auch wirklich sehr störrisch ^^
      Der Preis ist aber auch wirklich happig.
      Das mit dem Überschuss find ich halt so mit am nervigsten, weil dadurch so viel Produkt flöten geht und das Ergebnis einfach nicht gut aussieht.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  4. Hi liebe Tama
    Wow, echt schöne Bilder. Ich bin ja auch so ein Verpackungsopfer und dieser Mascara ist auch total schön verpackt. Schade, dass der nötige Schwung nicht dabei war und auch nicht wirklich ein „Push Up“. Die Bürste wiederum gefällt mir sehr gut. Auch wenn ich öfters zu teureren Kosmetikprodukten greife, verwende ich bei Mascaras meistens Drogerieprodukte. Am liebsten jene von L’oréal oder Maybelline. Interessant wäre es noch rauszufinden, ob Helene Rubinstein wenigsten Palmöl verwendet, welches wieder aufgeforstet wird bzw. nachhaltig produziert wird.
    Alles Liebe Lena

    • Hey Lena, vielen Dank für deinen Kommentar.
      Die Verpackung ist echt ein Traum.
      Die Frage mit dem Palmöl ist wirklich mal Interessant. Leider waren solche Infos nicht auf der Packung enthalten.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  5. Es geht halt nix über Qualität. In meinem Schminkladerl sind auch sehr viele Produkte von Helena Rubinstein. Einiges kannte ich jetzt noch nicht. Bin dann mal shoppen 🙂 VLG Marion

    • Vielen Dank, liebe Marion, für deinen Kommentar.
      Tob dich aus. Ich würd dafür jetzt nicht zum nächsten Kosmetikladen rennen, aber gut.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  6. Wie schade, bei dem Produktdesign hätte ich doch fast zugegriffen. Das ist wirklich toll! Aber vor allem, wenn die Mascara beschwert ist sie für mich mit meinen eher langen Wimpern leider gar nichts, dann hängen die so…
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    https://www.sinnessuche.de

    • Hab das gleiche Problem. Aber fast keine Maskara hält meine Wimpern oben. Die sind da sehr zickig.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  7. eine sehr interessante Review liebe Tama! ich habe bsiher eher Gutes von den Mascaras von HR gehört – ich meine sogar, dass es da mal eine regelrechte Hypewelle gab 😉
    aber da ist es eben auch sehr hilfreich mal eine ehrliche Meinung zu lesen, bevor man viel Geld ausgibt und dann evtl. enttäuscht wird.

    insgesamt finde ich das Ergebnis aber auch nicht so schlechte 🙂

    liebste Grüße auch,
    Tina von http://www.liebewasist.com

    • Vielen Dank, liebe Tina.
      Von dem hype hab ich nix mitbekommen. Ne Freundin von mir hat aber auch eine HR Mascara mit der sie super zufrieden ist.
      Schlecht ist das Ergebnis auch nicht, aber ne Drogeriemascara erreicht da ähnliches.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  8. Wow, da hast du aber so einige Fakten zusammen getragen und eine wirklich tollen und informativen Beitrag verfasst. Die Mascara finde ich sehr interessant, ich hab immer wieder meine Problem mit den verschiedensten Produkten.

    Viele liebe Grüße Anja

    • Vielen Dank, liebe Anja.
      Freut mich dass dir mein Beitrag gefällt.
      Was für Problem hast du denn?
      Liebe Grüße,
      Tama <3

    • Vielen Dank, liebe Verena.
      Schlecht find ich die Mascara jetzt auch nicht, aber mit dem Herstellerversprechen verglichen ist es doch etwas enttäuschend.
      Meine Drogeriemascara bleibt auch bei mir im Sortiment.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  9. Sieht wirklich gut aus! Der Preis würde mich allerdings auch abschrecken… Aber eine Mascara, die nicht krümelt, wäre mir andersrum was wert…. Ich schau mal, ob ich sie nachkaufe! 😀

    • Vielen lieben Dank für deinen Kommentar, Nadine. Freut mich dass dir mein Beitrag gefällt.
      Wenn der Krümelfaktor für dich wichtig ist und du dich nicht so an den Herstellerversprechen aufhängst, wie ich das tue, wär die Mascara vielleicht mal einen Versuch wert.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  10. Ich liebe diese Marke, hatte vor gut 10 Jahren (!) bereits die etwas rundere im Leoprint und fand sie mega toll, die Verpackung liegt immer noch zu Hause herum 😀

    LG Danie

    • Lieben dank für deinen Kommentar, Danie.
      Das ist ja mal lustig. Schöne Verpackungen wegwerfen, ist aber auch echt schwierig.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

    • Und jedes mal wenn einer „Bürste“ schreibt, les ich „Brüste“ xD
      Find das Ergebnis ja nur so Medium gut.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  11. Das klingt toll!
    Genau mein Ding, danke für den Tipp! Werde ich testen.
    Liebe Grüße ,
    Verena

  12. Also optisch macht die Mascara auf jeden Fall was her – sie sieht toll aus (also die Verpackung). Aber wenn ich mir deine Inhaltsstoffe so durchlese, würde ich dieses Produkt als Kontaktlinsenträgerin schon mal gar nicht kaufen. Persönlich scheinst du ja auch nicht zu 100% überzeugt zu sein … danke für deine ehrliche Meinung! Hat mir auf jeden Fall weitergeholfen!

    Liebe Grüße
    Verena

    • Optisch ist sie echt ein Hingucker.
      Ich bin ja auch Kontaktlinsenträger und hab, was das angeht, keine Probleme mit der Mascara.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  13. Oh wow macht diese Mascara wirklich solche Wimpern? Oder sind deine von Natur aus so lang?
    Ich denke dass in jeder Mascara problematische Inhaltsstoffe enthalten sind. Schließlich muss ja der halt und die Farbe irgendwo herkommen. Natürlich gibt es Kosmetik die natürlicher ist als die andere, aber bei einer Volumen Mascara denke ich nicht dass es anders ginge.

    • Hab ja extra das andere Auge ungetuscht gelassen, damit man den Vergleich von Natur zu Mascara besser sieht. lang ist ja schön und gut, bringt nur nix, wenn sie immer so stumpf nach vorne rumhängen xD
      In fast allen Kosmetikprodukten ist immer irgendwas drin, was nicht so geil ist. Aber alleine schon beim Thema Palmöl, finde ich, kann man das für den preis definitiv besser machen.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  14. Optisch sieht sie ja ganz hübsch aus 😀 Ich habe meine perfekte jedoch endlich gefunden und die kostet gerade mal 6€. Habe davor immer viele verschiedene getestet und war schon fast am verzweifeln

    • Wieso brauchst du so viel Mascara? Verkleben die Wimpern dann nicht total?
      Du kannst auch, nachdem du die Mascara normal aufgetragen hast, mit einer Wimpernbürste durch gehen um die Farbe besser zu verteilen und die Wimpern zu trennen – so als Tipp am Rande.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  15. Danke für den Beitrag, finde es gut auch mal zu lesen, wenn dir was nicht gefällt, vor allem wenn das Produkt so teuer ist. Aber das Design gefällt mir trotzdem. LG, Cindy

    • Danke für deinen Kommentar, Cindy. Freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt.
      Wenn ich schon meine Meinung dazu sagen muss, dann auch die richtige 🙂
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  16. Hallo Tama,

    die Verpackung ist wirklich der Kracher und spricht selbst mich als Mann an. Die Bilder dazu sind auch Klasse, aber das die weltweite Nachfrage nach Palmöl, eben auch in den meisten Kosmetikprodukten zu nachhaltigen Problemen führen wird die uns alle betreffen überschattet für mich leider die hübsche Verpackung.

    Liebe Grüße
    Blog-Pirat
    https://blog-pirat.com

    • Sehr gut auf den Punkt gebracht. Wie gesagt, bei billigen Produkten, rechnet man ja damit. Aber grade bei soner Premium Marke, hofft man eigentlich auf etwas Besseres.
      Liebe Grüße,
      Tama <3

  17. Das Design ist echt mega toll! Ich bin auch ein totales Verpackungsopfer. Habe allerdings gerade eine neue Mascara gekauft und die muss nun erstmal leer werden 😀
    LG Steph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.